Der Felsenkeller gehörte auch zu Polygraph

30 Mrz

Das Interview führten wir mit Bernd B., ehemaliger Mitarbeiter im VEB Polygraph.

 

„Die Großbetriebe hatten alle ein Kulturhaus“

„Dann verfiel der Felsenkeller immer mehr. Es ging dann sogar soweit, dass er baupolizeilich gesperrt wurde. Nach der Wende gab es Interessenten aus Bayern, die wollten den Felsenkeller a la Hofbräuhaus aufmotzen. Aber das scheiterte dann an verschiedenen Faktoren, wie den Parkplätzen, welche dort fehlten und auch nicht zu schaffen waren, so dass der Investor schlussendlich absprang.“

„Und nun gammelt das Ding halt vor sich hin.“

 

(ma)

Advertisements

Kommentar abgeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: