Der Betrieb nach der Wende

29 Mrz

Das Interview führten wir mit Gudrun L., ehemalige Mitarbeiterin im VEB Ingenieurbau Leipzig.

„Ich hatte ja nun mehrere Leiter und der letzte war nun sowas von einem Choleriker, da hab ich gedacht „jetzt kannst du mich auch“. Ich bin sonst eigentlich nicht so, aber da bin ich ehrlich gesagt zum Arzt gegangen und hab mich krankschreiben lassen, weil ich mich hier nicht entlassen lasse und dann die „Pumpelarbeit“ noch machen – also dann mach sie bitte selber. Er war auch ein Leiter, der eigentlich keine Ahnung hatte, der nur das Geld eingesteckt hatte und die Leute hin und her kommandiert hat. Wir hatten ja dann auch so verschiedene Kollegen, die auf Honorarbasis gearbeitet haben und da hat mal einer zu mir gesagt „was hat der Kollege gegen mich“. Aber der große Chef, der mich dann entlassen wollte, war ein Westdeutscher. Aber der war ein bisschen menschlicher. Im Nachhinein sage ich, dass die beauftragt worden, das kaputt zu machen, aber er war wohl trotzdem noch irgendwo ein Mensch. Dadurch, dass ich so lange da war, hatte ich ein halbes Jahr Kündigungsfrist und er hat mir aber die Option gelassen, wenn ich was finde, kann ich eher gehen. Eine Abfindung war auch noch abgesprochen worden. Aber dass mein direkter Chef mich dann noch so ein bisschen ausnutzen wollte, dass wollte ich nicht mitmachen. Da hab ich auch meinen Stolz. Da hab ich dann eine Kur beantragt und in dieser Zeit hab ich mich dann bei meinem neuen Arbeitgeber beworben. Dann ging das relativ nahtlos über und seitdem bin ja nun dort. Ich hab da irgendwo viel Glück gehabt.“

Verhältnis zu den Vorgesetzten nach der Wende

„Jeder wollte das Fahrrad neu erfinden!“

(ma)

Advertisements

Kommentar abgeben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: